tobis blog

hardwrk SuperDrive Gehäuse

06.11.2011

Wie ihr, wenn ihr mein Blog verfolgt, wissen solltet, habe ich aus meinem MacBook Pro das SuperDrive, also das DVD-Laufwerk ausgebaut und stattdessen einen hardwrk SSD-Adapter eingebaut.

Nun habe ich neulich noch eine neuere Version des externen Gehäuses für das Laufwerk zugeschickt bekommen, und ich muss ehrlich sein: Es ist leider nicht so gut wie das Erste

Das erste Gehäuse bestand aus schwarzen Metall, aber das aus dem MacBook ausgebaute SuperDrive passte nicht komplett hinein, sondern es stand an jeder Seite eine kleine Metallspitze heraus. Dies sah natürlich nicht gut aus, was aber verständlich, da das Gehäuse einfach nur ein Standardgehäuse für externe DVD-Laufwerke war und deshalb auch keine Frontblende für das Slot-In-Laufwerk des MacBooks hatte.

Das jetzt neue Gehäuse wurde von hardwrk selber speziell für das SuperDrive entworfen und sieht (fast) so aus, wie das Original MacBook Air-Superdrive von Apple.

Jedoch gibt es ein paar Kritikpunkte, u. a. besteht das neue Gehäuse aus Plastik, und nicht wie das vorherige aus Metal, was es etwas instabil macht. Zum Beispiel lässte es sich vorne, dort wo der Schlitz für die DVDs ist, eindrucken.

Der andere Kritikpunkt ist das fest angebaute USB Kabel. Ja, ich weiß, das Original Apple Gehäuse hat das selbe Manko, jedoch kann man denke ich mal erwarten, dass man, nicht wie der Rest der Welt, immer alles direkt von Apple kopiert, sondern auch selber mal etwas nachdenkt.

Hier wäre ein Mikro-USB-Anschluss mit dazugehörigem Kabel angebracht, was ungefähr so aussehen sollte, wie ein MiniDisplayPort auf USB-Kabel.

Ach ja: Das Einbaukit ist jetzt für alle MacBook-Modelle verfügbar!