tobis blog

Wie ich Steve Wozniak kennenlernte

17.07.2010

Ich hab neulich zufällig eine Suche auf Twitter gemacht, und zwar nach Wozniak, also eigentlich Steve Wozniak, dem Mitgründer von Apple. Dort erfuhr ich, dass er für ein paar Tage in Deutschland sei. Ich freute mich und sah direkt nach, wo genau er seien würde. Der Ort hieß Hemer, er liegt in NRW und dort findet die Landesgartenschau 2010 statt. Also bin ich mit der Bahn am Freitag dort hingefahren, über Dortmund, Hagen und Iserlohn. Als ich dann in Hemer ankam, konnte ich direkt in einen Shuttlebus einsteigen, der mich direkt zum Gelände der Landesgartenschau brachte. Auf dem Gelände musste ich mich erstmal zurechtfinden und dann Treppen steigen – viele Treppen. Und das bei der Hitze! Als ich endlich oben beim Sportplatz war, sah ich schon ein paar Segways am Rand stehen, denn Steve Wozniak war dort für den Wozcup, die Segway-Polo EM 2010. Danach fand ich Steve recht schnell, er saß in einem Klappstuhl. Ich ging zu ihm hin und stellte mich vor. Er begrüßte mich und bat mir einen Stuhl an. Ich setze mich hin und wir redeten, circa 2 Stunden und zwar über Apple, das iPhon e 4, die Probleme mit dem iPhone 4, Steve Jobs und viele andere Dinge. Ich erzählte ihm auch von meiner Firma, TobiSoft und er klang beeindruckt. Danach tauschten wir noch Visitenkarten aus, via Bump – zumindest versuchten wir es, aber fanden dann heraus, dass Bump nur über WiFi funktioniert – keine Ahnung wieso nicht über Bluetooth. Schließlich haben wir uns unsere Kontaktdaten einfach per E-Mail ausgetauscht, was ziemlich einfach funktionierte. Er gab mir außerdem noch seine Visitenkarte, welche aus Metall ist. er erzählte dazu noch eine Geschichte: als er mal im Flugzeug war, klappte er sein Tablett aus, streute etwas Pfeffer darauf, nahm seine Visitenkarte und tat so, als würde er sich rasieren. 🙂

Wir redeten noch ein bisschen und verabschiebten uns, ach ja, und wir machten noch ein paar Fotos, wie dieses hier:

Ich mit Steve Wozniak (Apple) bei der Segway-Polo EM 2010